SV 1961 Landau-West
SV 1961 Landau-West

Bergbegeisterte Freizeitsportler des SV Landau West vom 25. – 28. Juli 2019 auf Tour im Ötztal

Treffpunkt für Andrea, Georg, Wolfgang und Karlo war Vent im Ötztal, das auf einer Meereshöhe von 1895 m liegt. Die Rucksäcke für drei Hüttenübernachtungen waren gepackt und auf ging es zum 2415 m hoch gelegenen Hochjochhospiz, wo wir zwei Übernachtungen gebucht hatten. Wir erreichten die Hütte  gegen 16:30 Uhr, gerade noch rechtzeitig um ein Bier auf der Aussichtsterrasse zu trinken. Ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Graupel setzte ein. Kein Problem wenn man schon auf der Hütte ist.


Am nächsten Morgen blauer Himmel und Sonnenschein. Alle Befürchtungen waren weggewischt und so steuerten wir unser nächstes Ziel an, die „Schöne Aussicht-Hütte“ oder auch „Refugio Bellavista“.  auf 2842 m hoch über dem Schnalstal. Nach drei Stunden Aufstieg dort angekommen, wurde die beste Pasta aller Zeiten verzehrt. Den Rückweg zum Hochjochhospiz legten wir in einer Rekordzeit zurück, denn von Süden her verdunkelte sich der Himmel schon wieder bedrohlich und wir wollten unbedingt die auf dem Weg liegende eiserne Hängebrücke vor dem nahenden  Gewitter überqueren. Wir erreichten die schützende Hütte fünf Minuten vor  dem Gewitter und den Sturzbächen, welche die ganze Nacht niedergingen.


Am frühen Morgen der besorgte Blick aus dem Fenster –  aber Sonne und ein wolkenloser Himmel sagten uns : Auf geht’s ! Den dreistündigen  Aufstieg zur 3126 m hohen Guslarspitze meisterten wir locker und hatten den Gipfel dann ganz alleine für uns und wurden zudem  mit einem grandiosen Panorama auf die umliegenden hohen Gipfel,  wie Similaun 3606m, Wildsspitze 3774m, Weißkugel 3739m oder Fluchtkogel mit 3497m, belohnt. Dafür gehen wir in die Berge !


Unter uns auf 2755 m konnten wir schon die Vernagthütte sehen, wo wir zum letzten mal übernachten wollten. Doch nach dem Motto „Erst wenn du im Tal bist gehört der Berg dir, vorher gehörst du ihm“ mussten wir noch über einige steile, ausgesetzte Geröllpassagen absteigen, bevor wir uns den Apfelstrudel auf der Terrasse der Vernagthütte mit einem letzten Anstieg zur Hütte verdienen konnten. Die Hütte hat einen kleinen Naturpool der von Gletscherwasser gespeist wird. Das ist nur was für harte Männer. Wolfgang war so einer -  Brrrrrrr…….. Am späten Nachmittag jedoch wieder das gleiche Spiel – dunkle Wolken – Starkregen die ganze Nacht.


Am Sonntagmorgen nutzten wir die angekündigte Regenpause bis zum Mittag aus und stiegen in drei Stunden über die Rofenhöfe nach Vent ab.


Wir hatten in schöner Gemeinschaft eine erlebnisreiche, eindrucksvolle, tolle Zeit und planen und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

K. Burger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportvererein Landau-West e.V. 1961, Barbarossastrasse 16, 76829 Landau